London im Überblick

Sightseeing in London
London im Überblick
Eine Reise durch Raum und Zeit
Erfahren Sie im vierten und letzten Teil unseres London Specials mehr über das beeindruckende Riesenrad London Eye und über die Geschichte der Stadt im gruseligen London Dungeons.

Eine spannende Woche neigt sich dem Ende zu und wir haben so viele neue Dinge über London gelernt. Wie kommt man am schnellsten zur Winkelgasse? In welchem Pub wurden die blutigsten Faustkämpfe ausgetragen? Wo trifft man alle Stars auf einmal? All diese Fragen können wir nun mit gutem Gewissen beantworten.

Doch wie bekommt man eigentlich einen Überblick über diese riesige Stadt? Und hat Londons Vergangenheit nicht mehr zu bieten, als Geschichten über zwielichtige Kneipen? Nach unserer letzten Tour durch die Metropole können wir diese Frage mit einem ganz klaren „Ja!“ beantworten.

Lassen Sie uns jedoch bei der ersten Frage anfangen. Auch wenn diese Woche typisch englisches Regenwetter herrschte, ließen wir uns nicht abschrecken und machten uns auf den Weg. Von unserem Büro im Süden begaben wir uns mit der Tube (London Underground) Richtung Zentrum. Direkt an der Themse wartet hier Europas größtes Riesenrad auf Sie: das London Eye.

London Eye

Mit einer Höhe von 135 Metern und einem Durchmesser von 120 Metern ist es sogar das viertgrößte Riesenrad der Welt. Insgesamt sind 32 Kapseln am London Eye angebracht, welche jeweils Platz für bis zu 25 Personen bieten. Aus den komplett verglasten Gondeln bekommen Sie definitiv den besten Aus- und Überblick über ganz London. Von hier aus können Sie all die berühmten Sehenswürdigkeiten entdecken und die perfekte Route planen. Auch wenn das Wetter nicht perfekt ist, lohnt sich ein Besuch definitiv.

Gondel

Nachdem wir uns also dem aktuellen London gewidmet haben, sind wir jetzt bereit für etwas Geschichte. Und wo könnte man Geschichte, Spaß und ein bisschen Geisterbahn am besten verbinden als im gruseligen London Dungeons.

Keine 5 Minuten entfernt vom London Eye finden Sie das beliebte Dungeons direkt im Zentrum der Stadt. Planen Sie hierfür auf jeden Fall etwas Zeit ein, da schon alleine die Tour fast 2 Stunden dauert und Sie auch etwas Wartezeit mit einkalkulieren sollten.
Los geht es mit dem gewissen „Dungeons-Flair“ - im Prinzip schon bevor Sie überhaupt drinnen sind. Schon von außen kann man unschwer erahnen, dass es bei dieser Attraktion nicht mit rechten Dingen zugeht. Und seien Sie gewiss, sobald die Tour gestartet hat, werden sich all Ihre Befürchtungen bewahrheiten. Treffen Sie auf den berühmt-berüchtigten Jack the Ripper und den mörderischen Barber Sweeny Todd. Eine frische Rasur gefällig? – vielleicht lieber ein anderes Mal.

Dungeon

Entkommen Sie dem großen Feuer Londons und finden Sie den Weg durch das Whitechapel Labyrinth, aber Achtung – Sie wissen nie, was hinter Ihnen lauert!
Das London Dungeons führt Sie durch 1000 Jahre britische Historie und erweckt diese mit professionellen Schauspielern, beeindruckenden Spezialeffekten und detailgetreuer Kulisse wieder zum Leben. Außerdem finden Sie inmitten des Gebäudes, neben den vielen verschiedenen Themenbereichen, zwei echte Rides, die Ihnen den Atem stocken lassen werden.

Wie Sie sicher schon gemerkt haben, ist das Dungeons nichts für die ganz Zartbesaiteten unter uns, weswegen der Besuch erst ab 12 Jahren empfohlen wird. Jugendliche unter 16 Jahren müssen in Begleitung einer volljährigen Person kommen.

Und die Moral von der Geschicht: Gehe ohne Tickets nicht! Wie Sie sich sicher denken können, haben wir unsere Tickets im Vorhinein gebucht und waren darüber wirklich heilfroh. Allein die Schlange zum Ticketschalter am London Eye lässt einen die Wartezeit gegen den Ausblick abwägen. Nicht viel anders ist es beim Dungeons, wobei hier die Touren sogar schon ausgebucht sein können. Planen Sie Ihren nächsten London-Trip also am besten schon frühzeitig, buchen Sie hier die passenden Tickets und vergessen Sie nie: „Londoners like to queue!“

Ihnen hat dieser Blog gefallen? Finden Sie hier die anderen Beiträge zu unserem London Special:

Sightseeing in London

Related News

Kraken at SeaWorld Orlando

Wiedereröffnung der SeaWorld-Parks in Orlando für den 11. Juni geplant

11/06/2020 4:52pm

Die SeaWorld-Parks haben angekündigt, dass SeaWorld Orlando, Aquatica Orlando, Discovery Cove und Busch Gardens Tampa Bay am 11. Juni 2020 wieder ihre Tore öffnen werden.

Alle Neuigkeiten hier