Was Sie nach Florida mitbringen sollten

Nützliche Tipps , Urlaub mit Kindern
Was Sie nach Florida mitbringen sollten
Mit diesem Blog vergessen Sie bestimmt nichts mehr
Für die Glücklichen unter Ihnen, die in diesen kalten Wintertagen eine Reise nach Florida antreten werden, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen vor Ort die Sorgenfalten ersparen sollten.

Ausreichend Wasser

Bringen Sie unbedingt ausreichend Wasser in die Parks mit. Wenn Sie in Ihrer Familie für die Verpflegung zuständig sind, empfehlen wir eine Flasche Wasser pro Kopf. Manchmal können die Warteschlagen für beliebte Attraktionen lang, und die Sonne heiß sein. Nicht nur um unangenehmem Durstgefühl vorzubeugen, sondern auch um den Kreislauf in Schwung zu halten, hat man am besten viel Wasser dabei.

Verschließbare Plastiktasche für Elektrogeräte

Ein großartiger Wasserride steht neben dem Anderen, im Sommer sind die Wasserachterbahnen mit der Warnung "prepare to get soaked!" (ein Hinweis, dass man patschnass werden kann) eine ersehnte Abkühlung. Vorsicht, denn Kameras, Handys und Tablets mögen das kühle Nass nicht so gern wie wir. Deshalb empfiehlt sich eine verschließbare Plastiktasche, um die Elektrogeräte zu schützen. Kleiner Tipp: Die wiederverschließbaren Beutel, die Sie am Flughafen für die Mitnahme von Flüssigkeiten erhalten, eignen sich ausgezeichnet dafür.

Bequeme Schuhe

Schlechte Nachrichten für Fashionistas: Orlando ist Turnschuhland. Nicht nur wegen der unglaublich günstigen Preise im Outlet, sondern auch wegen der langen Strecken, die man tagtäglich in den Vergnügungsparks zurücklegt. Ein gut gepolsterter Turnschuh oder Sneakers ist Gold wert, die High Heels und Ballerina kann man zuhause in Deutschland lassen. Sehr, sehr selten verlangen Lokale und Restaurants einen "smarten" Dresscode, Turnschuhe sind meistens okay.

Eine Umhängetasche oder Rucksack

Das viele Ein- und Aussteigen in und aus den Fahrgeschäften ist mit zwei freien Händen leichter, als mit einer Handtasche, die man in der Hand halten muss. Bei älteren Achterbahnen und Karussellen bietet es sich oft an, einen Riemen der Tasche um die Beine zu wickeln und dann die Tasche auf den Boden zu stellen. Einige turbulentere Fahrgeschäfte bieten Schließfächer oder auch Abstellflächen für Ihre Taschen an.

Kleiner Handventilator

Es ist oftmals sehr, sehr heiß in Florida. Für maximalen Komfort in der Warteschlange sollte man einen kleinen Handventilator mit sich tragen. Meist sind die Wartebereiche überdacht, eine extra frische Brise kann bei 30 Grad im Schatten aber angenehm und willkommen sein.

Sonnencreme

Florida ist nicht umsonst der Sunshine State. Die Sonne scheint dort fast jeden Tag, der Bundesstaat liegt auch etwas näher am Äquator als Wanne-Eickel oder Hintertupfing. Deswegen sollte man nicht bloß morgens daheim eine Schicht Sonnencreme auftragen, sondern stets etwas Creme zum nachschmieren dabei haben. In Orlando gibt es Sonnenschutz in jeden Supermarkt zu kaufen, es lohnt sich deshalb nicht unbedingt, extra welche aus Deutschland mitzubringen.

Kopfbedeckung als Sonnenschutz

Siehe die beiden vorhergehenden Punkte. Man sollte gerade in den Monaten Mai bis September darauf achten, sich keinen Sonnenstich oder Sonnenbrand zu holen. Für den Fall, dass Sie sich gleich ein Souvenir sichern möchten: In jedem Park gibt es Sonnenhüte und Kappen in allen Formen, Farben und Variationen zu kaufen.

Ausreichend Speicherkarten

In der Zeit der digitalen Fotografie knippst man schnell mal drauf los. In den Themenparks in Florida kommt so viel potentielles Foto-Material zusammen, dass Sie aus dem Fotografieren nicht mehr herauskommen werden. Nehmen Sie daher zur Vorsicht eine zweite Speicherkarte mit, um zu vermeiden, dass Sie sich irgendwo ins Eck stellen müssen um Fotos auszusortieren (und versehentlich alle zu löschen. Selbst erlebt, nicht lustig.)

Für die Parks: Badeanzüge für die Kinder

Überall in den Parks gibt es Fontänen und Spielplätze mit Springbrunnen. Viele Kids laufen durch die Wasserlandschaften und werden patschnass. Auch Ihre werden das machen wollen, es sein denn,  sie zählen zu den wenigen Kindern, die keine Wasserratten sind. Badekleidung und ein kleines Handtuch einpacken, und schon ist das Problem des quengelnden Nachwuchses, der dringend im kühlen Nass planschen will, erledigt.

Ponchos für die Wasserrides

Sie sind kein Fashionstatement, aber wer einmal komplett durchnässt aus Journey to Atlantis in SeaWorld gestiegen ist (und das im Februar, bei 18 Grad und Wind…) der wird den Fehler nicht ein zweites Mal machen, komplett ohne Regenschutz in eine Wasserachterbahn einzusteigen. Sofern es nicht 35 Grad im Schatten sind, ist es einfach nicht zu empfehlen, da man danach wie eine getaufte Maus beim kleinsten Lüftlein friert.

Kinderwagen

Sie haben Kinder? Sie brauchen einen Buggie. Ihre Kids können laufen und sind die bravsten von allen? Sie brauchen einen Buggie. Im Schnitt legen Sie jeden Tag 7km Wegstrecke zurück, gepaart mit den oben genannten Faktoren Sonne und Hitze und der ständigen Reizüberflutung in den Parks, werden auch die bravsten Engel einmal hundemüde. Anstatt einen Buggie teuer zu mieten empfehlen wir, in einem der großen Supermärkte vor Ort einen günstigen zu kaufen.

Haben Sie noch weitere nützliche Tipps & Tricks für Orlando Erstbesucher? Lassen Sie uns teilhaben und senden Sie uns eine E-Mail an service@attractiontickets.com/de

Nützliche Tipps , Urlaub mit Kindern

Related News

Kraken at SeaWorld Orlando

Wiedereröffnung der SeaWorld-Parks in Orlando für den 11. Juni geplant

11/06/2020 4:52pm

Die SeaWorld-Parks haben angekündigt, dass SeaWorld Orlando, Aquatica Orlando, Discovery Cove und Busch Gardens Tampa Bay am 11. Juni 2020 wieder ihre Tore öffnen werden.

Alle Neuigkeiten hier